The Big Easy

28.09.2011

Holiday in Cambodia

Die Carthianer haben viele Leute der Stadt im Checkpoint Charlie versammelt. Fast alle sind gekommen, bis auf wenige Ausnahmen, vor allem aus den Reihen des Invictus und der Lancea Sancta. Man ist bei guter Laune und beglückwünscht die Carthianer zu dem neuen Domizil. Doch wo bleibt Coco, die ja ihre Rede halten soll? Eine Rede nämlich, die die Gewalt in der Stadt beenden könnte, die Frieden schaffen könnte. Sie kommt nicht, ebensowenig wie Roderick. Während Cassy und Phil losfahren um zu schauen, wo sie bleibt, versucht Lawrence die Situation zu beruhigen, denn die Gäste wittern langsam eine angebliche Falle und werden laut. Es gibt aber kein Halten mehr, die Lage der Stadt ist zu angespannt und eine Massenschlägerei bricht aus, wer klug ist flieht – bevor die Polizei unter Clearwaters Aufsicht eintrifft.
Währenddessen entdecken Cassy und Phil in Cocos Zuflucht Spuren einer skurrilen Hochzeit. Roderick liegt vernichtet an einer Wand, ein blutiger Schleier, leere Ringschachteln, Spuren eines Kampfes, ein Blumenstrauß. Loucie ist schnell zur Stelle und kann mit ihrer Magie sichtbar machen, was hier geschehen ist: Donovan hat Coco gezwungen, ihn zu heiraten, er scheint den Verstand verloren zu haben. Mit der Hilfe seines alten Ghouls kommen sie ihm auf die Schliche: Er scheint sich in einem kleinen Häuschen am Duncan Canal niederlassen zu wollen, kurz hinter Metairie, mitten im Sumpf. Cassy und Phil fahren zu Savoy, an dessen Seite sie den “Sklaven” Donovan antreffen. Savoy gibt ihnen Donovan mit, um sich Maldonato anzunehmen. Jeremy gibt ihnen ein Motorboot, um in den Canal zu fahren, ohne durch Metairie zu müssen. Im prunkvollen Haus ist eine rasende Coco dabei, sich die Handgelenke durchzuknaulen, um sich aus den Fesseln zu befreien. Donovan stellt Maldonato auf der Terrasse. Nach einem kurzen Schlagabtausch wird aber klar, dass Donovan den kürzeren ziehen wird – also greifen Phil und Cassy ein. Nach einem heftigen Kampf ist Donovan vernichtet, Maldonato in Starre. Coco wird gepflockt und von Cassy in einem Teppich verstaut, während Phil ein letztes Mal seine Axt in Maldonato gleißen lässt: “Für Coco…” doch er weiß, dass es falsch ist. Sie fahren mit dem Boot und Coco zurück auf den Lake Ponchartrain.

Comments

Dementius

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.